• Login
  • Handball.Kultur.Brixen: Eine 50-Jahr-Feier der besonderen Art

    SSV Brixen Handball 1971 bis 2021
    50 JAHRE HANDBALL BRIXEN JETZT ANSEHEN
    von links: Andreas Jungmann (Sportstadtrat der Gemeinde Brixen), Claudio Zorzi (Vizepräsident des SSV Brixen), Handball-Gründervater Ralf Dejaco, Peter Brunner (Bürgermeister von Brixen) und Zeno Kerschbaumer, Initiator der Handball.Kultur.Brixen

    von links: Andreas Jungmann (Sportstadtrat der Gemeinde Brixen), Claudio Zorzi (Vizepräsident des SSV Brixen), Handball-Gründervater Ralf Dejaco, Peter Brunner (Bürgermeister von Brixen) und Zeno Kerschbaumer, Initiator der Handball.Kultur.Brixen

    Seit 50 Jahren wird in Brixen Handball gespielt. Der Handballsport hat in Brixen allerdings nicht nur einen sportlichen, sondern auch einen gesellschaftlichen Stellenwert erlangt, sich zu einer Handballkultur entwickelt. Wie keine andere Mannschaftssportart hat der Handball den Namen Brixen national und international bekannt gemacht. Auch in sportlicher Hinsicht darf Brixen auf eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte zurückblicken: Siebenmal wurden die Brixner Damen Italienmeister, zweimal die Herren.

    Viele Events rund um den Handballsport.

    Diese „Handball.Kultur.Brixen“ wird nun zum runden Jubiläum gefeiert. Hierfür wurden mehrere Veranstaltungen ins Leben gerufen und auch ein eigenes Logo kreiert: Im Juni findet eine Fotoausstellung statt, bei der 50 Fotos aus der Brixner Handballgeschichte in den Geschäftsräumen der Raiffeisenkasse, der Volksbank und der Sparkasse am Großen Graben in Brixen ausgehängt werden. Somit sind sie für alle frei zugänglich. In der Altstadt werden dann von Juni bis September Skulpturen zum Thema Handball, die im 3D-Druck-Verfahren der Progress Group gefertigt wurden, aufgestellt. Zeitzeugen, Geschichten und Anekdoten werden den Inhalt des Podcast darstellen, der vom Brixner Schauspieler und Kabarettisten Lukas Lobis moderiert wird. Die Zeitschrift „Brixner“ widmet im August eine komplette Ausgabe dem Handball-Jubiläum – mit einer Auflage von 12.000 Stück wird damit der Großteil der Haushalte von Brixen und Umgebung erreicht. Ein Kinderbuch rund um „Andy“, dem Maskottchen der Handball-Weltmeisterschaften 1987, wurde von der Brixnerin Evi Hilpold verfasst und wird im August erscheinen. Ebenso im August sind die offiziellen Feierlichkeiten am Domplatz in Brixen geplant. Von Ende August bis Anfang September findet in der Altstadt die Initiative „Kunst & Performance Art“ statt, die vom Brixner Künstler Hartwig Thaler und von der Brixner Choreografin Sabrina Fraternali kuratiert wird. Mitte September steht der von der Gemeinde Brixen organisierte alljährliche „Sportsday“ auf dem Programm.

    Über den ganzen Zeitraum der Jubiläumsfeier, also von Ende Mai bis Anfang September, wird es zudem eine Lotterie mit tollen Preisen geben. Auf sympathische Art und Weise wird mit diesen Events die Verbundenheit des Handballs mit der Stadt Brixen gelebt.

    Handball.Kultur.Brixen

    Das Organisationskomitee der Veranstaltung rund um den SSV-Präsidenten Stefan Leitner hat sich viel Mühe gegeben und stellt die kommenden Monate ganz in die Brixner Handballtradition. „Die Sektion Handball im SSV Brixen erlebt ein wichtiges Jubiläum und ist ein wesentlicher Teil der Brixner Sportgeschichte. Die Verbindung zwischen Sport und Kultur gibt den Feierlichkeiten eine ganz besondere Note“, sagt Stefan Leitner. Der Initiator der Veranstaltungsreihe Handball.Kultur.Brixen, Zeno Kerschbaumer, erläutert: „Handball hat in Brixen nicht nur hohen sportlichen Stellenwert, sondern ist tief in der Gesellschaft verwurzelt. Wir möchten 50 Jahre Emotionen wiederbeleben.“ Ein großer Dank gilt der Gemeinde Brixen sowie den zahlreichen Sponsoren für ihre wertvolle Unterstützung.

    Die ganze Stadt wird also demnächst wiederum vom Handballfieber gepackt – so wie es über 50 Jahre hinweg der Fall war und ist.



    Copyrights © 2018 SSV Brixen


    info@ssv-brixen.info · 0472 834 409